Museum

GRÖSSTES (UND EINZIGES?) FLEISCHERMUSEUM DER WELT!

Im schrägsten Haus in Böblingen geht’s (nicht nur) um die Wurst. Die spannende Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der ›Fleischwelt‹ sind Hauptthemen des Deutschen Fleischermuseums.

Das weltweit einzigartige Haus steht oben auf dem Schlossberg mitten im Altstadtkern und beschäftigt sich in seinem Programm und seinen Sammlungen mit allen kultur- und kunsthistorischen Aspekten der Wurstherstellung, dem Fleischverzehr, dem Metzger*innen-und dazugehörigem Kunsthandwerk.
Seit 1984 beherbergt der beeindruckende Fachwerkbau, aus Vogtshaus und Vogtsscheune, dessen Baugeschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, das Deutsche Fleischermuseum.

Auf fünf Etagen Ausstellungsfläche können hier die Besucher*innen eine große Dauerausstellung und ständig wechselnde Sonderausstellungen wahrnehmen. Hier wird zeitgenössische Kunst aller Sparten und Medien (Malerei, Graphik, Skulpturen, Video,…) ebenso gezeigt wie Dokumentarisches und Historisches. Mit seinem äußerst abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm (u. a. Buchpräsentationen, Vorträge, Kunstaktionen…) ist das Deutsche Fleischermuseum immer wieder aufs Neue einen Besuch wert. Künstlerische Positionen und aktuellste Diskussionen der Fachwelt(en) werden im Haus gezeigt und finden statt. Hier geht’s so spannend und fröhlich um die Wurst, wie sonst nirgends auf der Erdkugel!
(Und das Genießen darf bei allem natürlich nie zu kurz kommen!)