Do, 14.04.2022 - So, 23.10.2022

Sonderausstellung Fleischermusem Judith Samen: „Vom Rohen kosten“


Judith Samen „Osso buco“ (2021)
Judith Samen „Osso buco“ (2021)

Kurzbeschreibung

14.4.-23.10.2022 Judith Samen: „Vom Rohen kosten“ (Einzelausstellung)   Ein halbes Jahr wohnt künstlerische Fotografie in Vogtshaus und Vogtsscheune. "The artist is present" gilt für den gesamten Zeitraum dieser Ausstellung. Judith Samen stellt sich gern selbst als ihr eigenes Bildpersonal zur Verfügung. Ihre Inszenierungen behandeln Fotografie und Raum. Fotografin, Modell, Komparsin, Bildnerin sind einige der vielen Rollen und Funktionen, welche die Künstlerin/Darstellerin/Erzählerin in und auf ihren Werken einnehmen kann. Eröffnung: 14.4.2022 (Gründonnerstag), 19.00 Uhr   Speis und Trank vom Allerfeinsten Metzgerei Herman, Böblingen www.metzgerei-hermann.de  


Beschreibung

Hinter der Kamera ist bei ihr immer auch vor der Kamera. Grenzen von Bild und Wirklichkeit stehen zur Disposition , wenn sie das ihr eigene Welttheater präsentiert. Die Schöpferin kann ebenso bildtragendes Motiv sein wie Stubenkücken, Osso Buco und anderes. Nacktheit, Fleisch, Mutterschaft,...nie verrät ein Werk auf den ersten Blick alle seine Inhalte. Keiner der zum Teil irritierenden Bildfindungen ist abgeschlossen, denn diese Arbeiten wollen aossoziative Zeichen und Denkhilfen sein, die den intensiven Dialog mit ihrem Publikum suchen und diesem mit radikaler Authentizität gegenüber treten. So schön, wie das zufällige Zusammentreffen einer Nähmaschine und eines Regenschirms auf einem Seziertisch bei Lautréamont klingt das Rauschen im "Wurstwald" von Judith Samen . Kommen Sie rein , schauen Sie drauf! www.judithsamen.com   &   https://www.instagram.com/judithsamen/


Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur

Stadt Böblingen, Amt für Kultur
Marktplatz 16
71032 Böbilngen
Telefon +49 (7031) 669-1611
Fax +49 (7031) 669-1619

Veranstaltungsort

Deutsches Fleischermuseum Böblingen

(Vogtshaus)
Deutsches Fleischermuseum Böblingen (Vogtshaus)
Marktplatz 27
71032 Böblingen
Telefon +49 () +497031669-1693
Fax +49 (7031) 669-1619

Das 1984 in einem Vogtshaus des 16. Jahrhunderts am Marktplatz eröffnete, von Prof. Dr. Kurt Nagel initiierte, Deutsche Fleischermuseum dokumentiert umfassend die Geschichte des traditionsreichen Metzgerhandwerks. Als erstes und einziges Fleischermuseum stellt es eine Besonderheit in der deutschen Museumslandschaft dar.

Beschreibung

Reguläre Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag

15:00 -18:00 Uhr

Samstag

13:00 -18:00 Uhr

Sonn- u. Feiertag

11:00 -17:00 Uhr

(24., 25., 31. Dezember und Karfreitag geschlossen)

Führungen für Gruppen und Schulklassen sind - auch außerhalb der Öffnungszeiten - nach Voranmeldung möglich!

Anfahrt:

Bahn: Böblingen Hauptbahnhof, erreichbar über die S-Bahn Linien S1 Kirchheim-Herrenberg und S60 Maichingen-Böblingen sowie über die Schönbuchbahn Dettenhausen-Böblingen.

PKW: A81 Stuttgart-Singen, Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen

 



Weitere Informationen

Sie wollen eine Führung durch unsere Sonderausstellung oder unsere Dauerausstellung? Wir bieten für Gruppen und Schulklassen individuelle Führungen an. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere Museumsleitung. Gerne werden wir für Sie ein Angebot nach Ihren Vorstellungen ausarbeiten.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an:

Dr. Christian Baudisch
Museumsleitung Deutsches Fleischermuseum
E-Mail: C.Baudisch@boeblingen.de
Telefon: 07031 669 1691