So, 07.03.2021

„Public Poster Gallery – Reloaded“ bis zum 7.3.

Open Air Ausstellung auf dem Böblinger Marktplatz


© Antte Ahr, Franziska Doll, Malte Reinisch

Kurzbeschreibung

„Public Poster Gallery – Reloaded“ kommt nach Böblingen auf den Marktplatz 

Keine Veranstaltungen, keine Werbung: Die vielen leeren Litfaßsäulen und Plakatflächen im ersten Lockdown inspirierten das Stuttgarter Künstler/-innen-kollektiv „Bewegung für Radikale Empathie“ zu einer „Public Poster Gallery“. Damit starteten sie eine eindrucksvolle Plakat-Aktion, an der sich rund 30 Künstler/-innen und Designer/-innen beteiligten. Nun gibt es eine Fortsetzung, die knapp drei Wochen lang auf dem Böblinger Marktplatz zu sehen sein wird.


Beschreibung

Mit ihren nachdenklichen, oft doppelbödigen Entwürfen verwandelten die Mitwirkenden im Sommer 2020 öffentliche Plakatflächen in Stuttgart und der Region in eine öffentliche Poster-Galerie. Mit neuen Motiven wurde als Nachfolger eine mobile Ausstellung entwickelt, die sich ab 21. Januar für ein halbes Jahr im öffentlichen Raum in zehn ausgewählten Städten in ganz Baden-Württemberg bestaunen lässt, die sogenannte „Public Poster Gallery – reloaded“.  

Böblinger Marktplatz wird zur urbanen Kunstgalerie   

Die Open-Air-Ausstellung wird vom 17. Februar bis zum 7. März 2021 auf dem Böblinger Marktplatz zu sehen sein. Die Ausstellung lässt sich jederzeit ganz „Corona-konform“ bei einem Spaziergang durch die Böblinger Altstadt besuchen. Mit der urbanen Kunstgalerie wird der Böblinger Marktplatz für drei Wochen zum Museum im öffentlichen Raum. In dieser zweiten Ausstellung knüpft das Künstler/-innen Kollektiv „Bewegung für radikale Empathie“ aus Stuttgart an die Idee der Public Poster Gallery vom Sommer 2020 an.   „Corona ist nicht vorbei und wahrscheinlich wird uns das Thema noch länger beschäftigen“, sagen die Macher/-innen. Sie möchten einen Beitrag leisten für eine offene und tolerante Gesellschaft. Es geht ihnen darum, den Menschen ein wenig Zuversicht zu geben und vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.  Für diese zweite Plakatserie steuerten 40 Gestalter/-innen Plakate bei, deren Motive aktuelle künstlerische Positionen aus Fotografie, Illustration und Design zeigen. Sie machen Mut, feiern unsere Solidarität, zeigen Haltung.   Vorab zu sehen war die Poster-Galerie in der Containercity am Kunstverein Wagenhalle in Stuttgart. Nun geht sie auf Tour durchs Ländle. Böblingen ist nun nach Göppingen die zweite Station der Ausstellung. Zwei Infotafeln liefern Hintergrundinfos zum Projekt und stellen die beteiligten Künstler/-innen vor.   Das freie Kunstprojekt „Bewegung für Radikale Empathie“ wurde von der Fotografin Dominique Brewing und der Designerin Anja Haas ins Leben gerufen. Seit 2020 sind auch die Designer/-innen Melanie Müller und Markus Niessner, mit deren Idee die Public Poster Gallery entstand, Teil des Kollektivs. Bis zum Sommer ist die „Public Poster Gallery – reloaded“ mit den 40 neuen Motiven im ganzen Land unterwegs. Böblingen ist nun nach Stuttgart und Göppingen die dritte Station.   

Weitere Informationen zu den Ausstellungsmacher*innen:

https://bewegung-fuer-radikale-empathie.de/public-poster-gallery-reloaded

https://www.facebook.com/radikalempathisch

https://www.instagram.com/radikal_empathisch

 


Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv
Marktplatz 16
71032 Böblingen
Telefon +49 (7031) 669-1621
Fax +49 (7031) 669-1619

Veranstaltungsort

Marktplatz Böblingen


Weitere Informationen

Sie wollen eine Führung durch unsere Sonderausstellung oder unsere Dauerausstellung? Wir bieten für Gruppen und Schulklassen individuelle Führungen an. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere Museumsleitung. Gerne werden wir für Sie ein Angebot nach Ihren Vorstellungen ausarbeiten.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an:

Dr. Christian Baudisch
Museumsleitung Deutsches Fleischermuseum
E-Mail: C.Baudisch@boeblingen.de
Telefon: 07031 669 1691